RoR Köln

Liebe Besuch@s,

dieser Blog wird gerade nicht gepflegt, die Samba-bänd ist aber trotzdem sehr aktiv!

Kontaktieren könnt ihr uns über den Kontakt-Button links unten.

see you on the streets!

Rhythms of Resistance Köln

Mittwoch 22.4.: „Whose streets? Our streets!“ – Fotos + Berichte zu Freiraumaktionen in Köln

 Neues von der Kampagne Pyranha - Für ein autonomes Zentrum...mit Tanzfläche :

 Folgender Text stammt von www.pyranha.blogsport.de

Mittwoch 22.4.: „Whose streets? Our streets!“ – Fotos + Berichte zu Freiraumaktionen in Köln

raumgreifer muehlenkampf logo

KünstlerInnen der Gruppe „Mühlenkampf“ haben Pyranha gefragt, ob wir uns im Rahmen der Art Cologne an ihrem Projekt „Raumgreifer“ beteiligen wollen.

 

 

 

Konkret wurden wir um einen Beitrag zum Thema „Freiräume“ gebeten – da simmer dabei…
Ab Mittwoch, 22.4., wird es nun auf der Art Cologne eine „Original & Fälschungs“-Fotoausstellung zu diversen Freiraumaktionen in Köln geben – von Pingutopia bis zum Autonomen Kulturprogramm. Da die Exklusivität dieser Messeveranstaltung natürlich unserem Selbstverständnis von kostenloser Kultur für alle widerspricht, werden wir die Ausstellung auch dorthin tragen, wo jedeR sie sehen kann – raus auf die Straße!

Also haltet am Mittwoch (22.4.) ab 16 Uhr Ausschau nach unserer Ausstellung – ihr findet uns zwischen Domplatte und Schildergasse. Wir werden nicht zu übersehen sein…dank Mühlenkampfs Outdoor-Sitzen!

 

Unterstützt die Freiraumkampagne Pyranha, damit Köln lebenswerter wird! Siehe BILD. Lasst euch nicht ausbremsen!  

 

 Quelle: Pyranha

Pro Köln abservieren

März: Samba- Workshop für ALLE!!!!


 Sa.-So. 14.3., 15.3.  Basic Workshop "Action Samba, Radical Dancing;

Ort: Amaro Kher, Venloer Wall 17,

5 Euro Teilnahmebeitrag

 

 ANMELDUNG HIER

 

Di. 10. Februar  Action Samba;  in der LC36, Ludolf Camphausenstrasse 36 in Köln ab 20 Uhr

Do. 12. Feb. Naturfreundehaus Kalk ab 19 Uhr

Info Veranstaltungen (10.2., 12.2.) zu "Action Samba, Pink&Silver, Tactical Frivolity"

 

Rhythms of Resistance Köln ist eine politische Action-Samba-Gruppe, die sich 2002 aus der Kölner Gruppe von Kein Mensch ist illegal gegründet hat.
Wir sind Teil des transnationalen Netzwerks Rhythms of Resistance.                                       Bei Aktionen  spielen wir auch mit Bands oder einzelnen Sambistas aus anderen Städten und Ländern zusammen.
Wir verstehen unsere Samba-Band als strategischen Block, der Musik und Tanz als tragende und fokussierende Kraft zur Unterstützung von verschiedenen Demonstrations- Aktions- und Widerstandsformen nutzt.
Wir spielen in Stadt, Wald und Feld bei Aktionen und Demos kleinster und größter Art.
Wir sehen uns in der Tradition der Pink-and-Silver- bzw. tactical-frivolity-Blocks. Wir bemühen uns um Hierarchiefreiheit, sind basisdemokratisch, und plenen und proben regelmäßig.
Und: Wir wollen mehr werden!
Deswegen: Komm zu unseren Info-Veranstaltungen und EinsteigerInnen-Workshops! (Du brauchst keine musikalische Vorerfahrung)
Für große Pink-and-Silver-Blocks mit fettem Sound!                                     
       
Widerstand braucht Samba!
Sambanarchie-koeln@web.de  http://ror-koeln.myblog.de/   

Klartext e.V. : "Die Grenzen verlaufen zwischen oben und unten, und nicht zwischen den Völkern"

http://www.klartext-info.de/index.htm

 

KLARtext wurde am 28.2.93 in Frankfurt als Verein  gegründet und hat heute etwa 100 Mitglieder im ganzen Bundesgebiet (aktiv im Rhein-Main Gebiet, Kiel, Hannover, Braunschweig, Hanau und anderen Orten)


Anlass
für die Gründung waren die Anschläge auf Einwanderer im Jahr 1992. Ein paar Leute, die sich aus einer ehemaligen Deutsch-Ausländischen-Stadtteilinitiative kannten, entwickelten im Herbst 1992 die Ideen für KLARtext.

Ziele
Wir zeigen, dass die Grenzen nicht zwischen den Völkern, sondern zwischen oben und unten verlaufen. Wir wollen die Sanierung der Staatsfinanzen zu Lasten der Banken, der Konzerne und der Reichen, nicht zu Lasten der Millionen beschäftigten und arbeitslosen ArbeitnehmerInnen.

Methoden 
Wir machen verständliche Flugblätter (bisher neunzehn Flugblätter). Auflage bisher weit über 100.000. herausgegeben. Themen z.B. 10-15% weniger Rente für viele - Luxusrenten für wenige; Keine Firmenspenden für Parteien; Keine Besteuerung des Existenzminimums; Schuldenerlass statt Sparpakete; Aktien wichtiger als Brot? - Mehrwertsteuer auf Aktienhandel; Doppelte Staatsbürgerschaft für alle Einwanderer - nicht nur für Aussiedler usw.. Außerdem haben wir bisher vier preiswerte Broschüren herausgegeben, über die Absahner in Politik und Wirtschaft, über legale und illegale Steuerhinterziehung (Verschwundene Profite) und über die Krise der Staatsfinanzen (Sparen für wen?).

 

quelle: klartext e.V.

 

 

Sa. 21. Feb. 19 Uhr: Action Samba und Radical Dancing an Karneval

Her mit den Autonomen Zentren!

 

Die Kampagne Pyranha

Die Kampagne “Pyranha - Für ein autonomes Zentrum mit Tanzfläche” ist ein Zusammenschluss aus Gruppen und Einzelpersonen des politischen und kulturellen Spektrums Kölns, die sich für unkommerziellen und selbstverwalteten Raum einsetzen.

 

Aufruf zur Sylversterdemo 2008/09

 bildquelle:www.plotter.de

Aufruf zur Sylvesterdemo

Wissenswertes zum „Anti-Islamisierungskongress“ von „pro Köln“ und „pro NRW“

 Infos von der Info- Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus (IBS)

 zum "Anti-Islamisierungskongress".

 

20.9. mobi

 Click!

Internationaal congres van racisten verhinderen! 

Uluslararasi irkçi kongreyi engelleyelim! 

Llamada a bloqueos masivos en contra de la conferencia racista en

manifestación: 20.9., 9 Uhr, Gürzenich
(Gürzenichstraße/Martinstraße)

Impedire il congresso internazionale razzista! 

Call for mass-blockades against the racists conference in Cologne

manifestation: 20.9., at nine o'clock , Gürzenich
(Gürzenichstraße/Martinstraße)

Appel à la résistance contre le Congrès des racistes

Zabranme mezinárodnímu kongresu fašistu

 

 

 

 

Hier der Link zum ersten Mobiviedoe: “Antifaschist Klaus”

 

Bei Radio Corax gab es am 2.8. zwei Interviews. Zum einen mit dem Antifa AK zur Antifa Konferenz “Feel the difference”, die am 5.8. in Köln stattfand. Zudem hat Klaus Blees von der Aktion 3. Welt Saar allgemein zum Treffen der europäischen Rechtspopulisten in Köln Radio Corax ein Interview gegeben.

 

quelle: http://september.web-republic.de/September/wordpress/

 

Aufruf des Antifa-AK (pdf)

 

Sehr übersichtlicher Positionstext (Umsganze.blogsport):

http://umsganze.blogsport.de/2008/08/19/paradise-now-fuer-den-kommunismus/